www.satanshimmel.de

Teil 5: Abramelin´s magische Quadrate

 

Abraham von Worms ist der Autor eines hebräischen Zauberbuches. Darin beschreibt Abraham, wie er den berühmten Magier Abramelin in Ägypten fand und was er von diesem gelernt hat. Man findet in dem Buch aus dem Jahre 1387 Tafeln von magische Quadraten, die zur Durchführung von magischen Operationen benötigt werden.

 

Diese Symbole sind die übelsten Dinge jeglicher Art, für welche sie Hexensprüche auswerfen. Gebrauche sie niemals!

Alle diese Symbole sollten in den Grund vergraben werden, oder unter Türen, Stufen oder Pfaden, wo immer die Person geht, der geschadet werden soll, oder Türen und Dinge, mit denen diese Person in Berührung kommt, sollten mit dem Symbol berührt werden. Beelzebuth führt diese Operationen aus.

Um einen Hexenspruch über einen Menschen auszusprechen:

Um Tiere zu behexen:

Um die Leber zu behexen:

Um "das Überfließen in zügelloser Lust hervorzurufen":

Um das Herz zu behexen:

Um den Kopf oder einen anderen Körperteil zu behexen:

 

Zurück zum Satanshimmel