www.satanshimmel.de

   Anleitung zum Räuchern 

Eine Hexenkiste mit allen, was man zum Räuchern bei verschiedenen Ritualen benötigt, kann man hier günstig kaufen: www.gruftiladen.de

Bei fast allen Ritualen wird geräuchert. Für eine Räucherung braucht man ein Räuchergefäß, Räucherkohle, einen Räucherlöffel und eine Kerze, ein Feuerzeug oder Streichhölzer.

Das Räuchergefäß sollte am besten aus Eisen, feuerfester Keramik oder Stein bestehen. Das Räuchergefäß wird auf eine feuerfeste Unterlage gestellt. Anstatt einem Räuchergefäß kann man auch eine andere feuerfeste geeignete Unterlage benutzen.

Die Räucherkohle legt man in das Räuchergefäß und entzündet sie rundherum mit einem Feuerzeug oder mit einer Kerze. Danach bläst man die Räucherkohle leicht an, um sie zum Durchglühen zu bringen. Das dauert ein paar Minuten. Legt man das Räucherwerk zu früh auf die Kohle, erstickt die Glut.
Wenn die Kohle richtig durchgeglüht ist, gibt man das Räucherwerk auf die Kohlenmulde, normalerweise mit einem kleinen Räucherlöffel. Bei der Dosierung beginnt man zuerst vorsichtig mit einer Messerspitze und legt später bei Bedarf etwas nach.

Der Rauch sollte nicht direkt inhaliert werden, man lässt ihn in Ruhe aufsteigen. Viele Räucherstoffe riechen zuerst unangenehm oder beißend, sie entfalten erst nach einiger Zeit ihren eigentlichen Duft im Raum.

Ein schneller Wechsel von Räucherwerk mit gegensätzlicher Wirkung sollte vermieden werden.

 

 

Zurück zum Satanshimmel