www.satanshimmel.de

 Landkarte von Transsylvanien

 

Die wahre Heimat des Vampirs liegt in Osteuropa. Die Vampirlegende wuchs in  Rumänien und Ungarn zu Beginn des 16. Jahrhunderts. Das Wort selbst ist von einem slawischen Begriff abgeleitet.

Im 19. Jahrhundert stürzten sich Autoren von Horrorbestsellern auf das Vampirthema. Der britische Schriftsteller Bram Stoker verfasste im Jahr 1897 den klassischen Roman "Dracula". Seine Mischung von Tatsachen und Erfindung beherrscht seitdem unsere Vorstellung von Vampiren.

Für die Verbreitung der Vampirlegende bestehen viele vernünftige Erklärungen, aber Zweifel bleiben trotzdem. Nach der ersten Bühnenaufführung von "Dracula" trat der Produzent auf die Bühnenrampe und riet den Zuschauern bei ihrem Heimweg zur Vorsicht: "Vergessen Sie nicht", rief er mit Grabesstimme, "so etwas gibt´s wirklich!" Stimmt das?

Die Landkarte zeigt Transsylvanien (Transsilvanien, Siebenbürgen), in Osteuropa, wo sich das Schloss, die Burg, vom Blutsauger Graf Dracula befindet.

 

Transsylvanien Burg Graf Dracula

 

Zurück zum Satanshimmel